Gemeinsame Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein

Die Bibliothek des Wissenschaftsparks wurde auf Basis eines Vertrags zwischen den Institutionen GFZ, PIK und AWI Potsdam zur gemeinsamen Nutzung und Erschließung der Bibliotheksbestände auf dem Telegrafenberg eingerichtet. 2011 ist das IASS Potsdam diesem Vertrag beigetreten.

Die Bibliothek des GFZ im Gebäude A17 ist der gemeinsame, zentrale Standort für diese Dienstleistungen. Drei Teilbibliotheken im A31 (PIK), im A45S (AWI) und in der Berliner Straße 130 (IASS) ergänzen das Angebot. Nähere Informationen zum Standort und der Erreichbarkeit der Bibliotheken entnehmen Sie bitte dem Lageplan.

 

Selbstverständnis der Bibliothek

Die Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein versteht sich als Serviceeinrichtung für die wissenschaftliche Arbeit auf dem Telegrafenberg.
Sie dient der gemeinsamen Nutzung der Bibliotheksbestände durch Beschäftigte der vier oben genannten Forschungseinrichtungen. Die Bibliothek steht aber auch den Lehrenden und Studierenden universitärer Einrichtungen sowie Interessierten, die sich mit geowissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigen, zur Verfügung.

Zu diesem Zweck stellt sie gedruckte und elektronische Medien sowie Informationen bereit, die für die aktuelle Forschung benötigt werden.

LIS ist zudem der Ansprechpartner zu allen Aspekten des wissenschaftlichen Publizierens.
Im Mittelpunkt unserer Leistungen stehen Serviceangebote rund um die Erstellung, das Verbreiten und Archivieren von wissenschaftlichen Ergebnissen (s. auch Publizieren).

Dabei nimmt LIS alle Produkte der Forschung in den Blick: textuelle Publikationen, Forschungsdaten, Software etc. und legt dabei die FAIR-Prinzipien (Findable, Accessible, Interoperable, Reusable) zur Förderung von Open Science als Paradigma für die digital arbeitende Wissenschaft zugrunde.