MDPI

MDPI ist ein Wissenschaftsverlag, der sich auf die Veröffentlichung von Open Access-Zeitschriften in den verschiedensten Wissenschaftsgebieten spezialisiert hat.

Mitarbeiter*innen vom GFZ und PIK erhalten im Rahmen des Institutional Open Access Program (IOAP) einen Rabatt auf die Article Processing Charges (APCs), die bei der Veröffentlichung in den Zeitschriften des Verlages für die Autor*innen anfallen.

Voraussetzung ist, dass die/der "corresponding author" vom GFZ oder PIK sein muss und somit auch die jeweilige Institution als Affiliation angegeben werden muss. Bitte reichen Sie Ihre Artikel immer mit Ihrer institutionellen E-Mailadresse ein, da es die zentrale Rechnungslegung über die Bibliothek erleichtert.

Was müssen Sie als "corresponding author" beachten?

  1. Bitte zur Kommunikation mit dem Verlag und beim Einreichen des Manuskripts die E-Mailadresse der Institution verwenden.
  2. Bei Einreichung des Manuskripts wählen Sie bitte Ihre Institution als Affiliation aus:
    • Deutsches GeoForschungsZentrum Potsdam GFZ
    • Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung eV
  3. Sie können „Central: invoiced to institution” beim Einreichen des Manuskripts auswählen. Die Rechnung wird dann an die Bibliothek gesendet und wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Rechnungslegung und Kostenübernahme

Die APCs werden im Rahmen des IOAP-Programms zentral über die Bibliothek abgerechnet. Es erfolgt keine individuelle Rechnungslegung pro Artikel an die Autor*innen (Ausnahmen s. u.).

In den einzelnen Einrichtungen kann es interne Regelungen zur anschließenden Kostenübernahme durch die Abteilungen geben. Diese werden unten näher erläutert.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeitenden der Gemeinsamen Bibliothek gern zur Verfügung.

Am GFZ werden in Rücksprache mit den Sektionen die Article Processing Charges auf die jeweiligen Kostenstellen der Sektionshaushalte oder Drittmittelprojekte umgelegt.

Abhängig von der Kostenstelle und der Verfügbarkeit können Mittel aus dem Publikationsfonds des GFZ bereitgestellt werden (die Hälfte der Artikelkosten bis max. 800 EUR pro Artikel).

Näheres zu Publikationskosten finden Sie im Intranet des GFZ: http://intranet.gfz-potsdam.de/themen/publikationen/publikationskosten/

Sofern die APC den Gesamtpreis von 2.000 EUR (inkl. Steuern) nicht übersteigen, kann Ihr Artikel mit 20% der Kosten vom Open Access-Fonds der Leibniz-Gemeinschaft gefördert werden:

https://www.leibniz-gemeinschaft.de/forschung/open-science-und-digitalisierung/open-access/publikationsfonds-zeitschriften.html

Bei Interesse an der Förderung, nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt mit der PIK-Bibliothek auf (s.Kasten).

Bitte beachten!

Evtl. anfallende Zusatzkosten sind von der Vereinbarung ausgenommen und werden den Autor*innen individuell in Rechnung gestellt. Die Zusatzkosten müssen von der Sektion oder aus Drittmitteln gezahlt werden.