Springer und Projekt DEAL

Im Januar 2020 wurde der zweite Projekt DEAL-Vertrag mit Springer Nature unterzeichnet. Dieser beinhaltet für Autorinnen und Autoren teilnehmender Institutionen (darunter GFZ, PIK, AWI, IASS) die Veröffentlichung in originären Open Access-Zeitschriften ohne individuelle Rechnungsstellung und die Berechtigung für das hybride Open Access-Publizieren.

https://www.projekt-deal.de/springer-nature-vertrag/

  • Start für das OA-Publizieren in Hybrid-Zeitschriften: 01.01.2020
  • Start für das Publizieren in originären OA-Zeitschriften: 01.08.2020

Das Datum der Online-Publikation ist hierbei entscheidend.

Inhalt des neuen Vertrags

  • Leserechte für das gesamte E-Journal-Portfolio des Verlags Springer inklusive der zurückliegenden Jahrgänge bis 1997 (soweit es die Rechte von Springer Nature zulassen)
  • Berechtigung der Autor*innen beteiligter Institute für das hybride Open Access-Veröffentlichen ("Open Choice")
    Eine Liste der Zeitschriften kann hier heruntergeladen werden: https://keeper.mpdl.mpg.de/f/a6dc1e1ed4fc4becb194/?dl=1  .
  • Beim Publizieren in reinen Open-Access-Zeitschriften wird auf die Article Processing Charges (APCs) aller Springer-Open und BMC-Titel ein Nachlass von 20% gewährt. (Ausgenommen sind Nature Communications und Scientific Reports.)

Vorraussetzungen

  • Mitarbeiter*innen von GFZ, PIK und IASS reichen als verantwortliche(r) Corresponding Author das Paper ein.
  • während des Autorenidentifikationsprozesses erfolgt die Bestätigung der Identität entweder über die eindeutige institutionelle Zugehörigkeit (auf Englisch), die institutionelle E-Mailadresse oder den Login im Institutsnetzwerk.

Bei dem Artikel handelt es sich um einen der folgenden Artikeltypen:

  • In Hybrid-Zeitschriften ("Open Choice"): Original Paper, Review Paper, Brief Communication, Editorial Notes, Book Reviews, Letters, Reports.
  • In Open-Access-Zeitschriften ("Fully Open Access"): Original Paper, Review Paper, Brief CommunicationIn Facharztzeitschriften ("Facharztzeitschrift"): Original Paper, Review Paper, Brief Communication

Ablauf

Springer Nature richtet zurzeit noch die notwendigen Instrumente zur reibungslosen Abwicklung ein. Daher liegen noch keine detaillierten Informationen zum Ablauf vor.

Prinzipiell folgt der Ablauf jedoch dem folgenden Schema:

  • Sobald der Artikel zur Publikation akzeptiert wurde, bestätigen Sie Ihre Identität (die Einrichtung, welcher Sie primär angehören).
  • Wir werden über Ihren Artikel informiert und um Bestätigung der Kostenübernahme gebeten.
  • Sofern die Wahl einer Lizenz möglich ist, empfehlen wir CC-BY, da diese der freieste Lizenztyp ist und die größtmöglichen Nachnutzungsmöglichkeiten einräumt, ohne Ihr Urheberrecht am Werk einzuschränken.
  • Sobald die Kostenübernahme bewilligt wurde, erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Falls die Zahlung abgelehnt wurde, werden Sie ebenfalls per E-Mail informiert.
  • Bitte beachten Sie, dass die Regelung für die reinen Open-Access-Zeitschriften erst zum 1. August 2020 in Kraft tritt.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie bei Ihrer Einreichung Probleme haben sollten.

Für das GFZ

Die Article Processing Charges für reine OA-Zeitschriften werden zunächst im Rahmen einer Sammelrechnung von der Bibliothek übernommen. Anschließend werden in Rücksprache mit den Sektionen die Kosten auf die jeweiligen Kostenstellen umgebucht.

Abhängig von der Kostenstelle und Verfügbarkeit können Mittel aus dem Publikationsfonds des GFZ bereitgestellt werden (die Hälfte der Artikelkosten bis max. 800 EUR).

 Zusätzliche Services wie Farbabbildungen, Reprints, Poster etc. sind vom DEAL-Vertrag ausgenommen, werden den Autor*innen individuell in Rechnung gestellt und müssen von der Sektion oder aus Drittmitteln gezahlt werden.

Kontakt

Help Desk

Tel.: +49 331 288 - 1673
E-Mail: bib(at)gfz-potsdam.de