FAQ-Zeitschriften


Was muss ich bei der Nutzung von elektronischen Zeitschriften beachten?

Ausdrucken

Beim Ausdrucken des Artikels aus dem PDF-Format sollten Sie darauf achten, dass Sie die Druckfunktion Ihres PDF Readers verwenden und nicht über den Browser ausdrucken.

Speichern

Sie können Volltexte von jedem Rechner des Wissenschaftsparks herunterladen und speichern. Eine Ausnahme bilden die Thin Clients der Bibliothek, wo keine Speicherung möglich ist (aber Ausdrucken).

Nutzungsbedingungen der Verlage

Volltexte der Artikel dürfen nur zum persönlichen Gebrauch oder zu Forschungszwecken ausgedruckt und /oder gespeichert werden. Systematischer Download, z.B. ganzer Jahrgänge, ist untersagt.

Kann ich als Angehöriger einer anderen Institution Zugriff von außerhalb auf elektronische Zeitschriften des Wissenschaftsparks erhalten?

Nein. Aus lizenzrechtlichen Gründen stehen diese elektronischen Zeitschriften nur Mitarbeitern des Wissenschaftsparks Albert Einstein zur Verfügung. Sie müssen eine Fernleihbestellung in Ihrer Bibliothek vor Ort aufgeben.

Sind die lizensierten Titel auch in der EZB nachgewiesen?

Ja. Auf der EZB-Homepage finden Sie alle lizensierten (gelbe Ampel) und frei verfügbaren (grüne Ampel) Zeitschriften des Wissenschaftsparks wieder.

Wie bekomme ich Artikel aus Zeitschriften, die nicht in der Bibliothek vorhanden sind?

Lösen Sie bitte einen Auftrag zur Dokumentlieferung aus.

Wo finde ich Zeitschriften?

Sämtliche Bestände sind über unsere Suchmaschine ALBERT auffindbar. Dabei können Sie entweder nach Stichwörtern suchen oder die A-Z Liste nutzen.

Wieso finden sich neben fachrelevanten Zeitschriften auch fachfremde Titel im Bestand?

Viele Zeitschriften werden über Nationallizenzen und Konsortien als komplette Pakete erworben. Fachfremde Titel gelangen somit über automatisierte Update-Prozesse in den Bestand.

Warum habe ich auf bestimmte Hefte keinen Volltext-Zugriff?

Nicht für alle Titel sind sämtliche Jahrgänge lizensiert. Meist würden für ältere Jahrgänge zusätzliche Kosten entstehen. Aktuelle Hefte sind dagegen dann nicht verfügbar, wenn Sie beispielsweise über Nationallizenzen in unseren Bestand gelangen, oder erst nach einem Embargo (z.B. 'Free after two years') frei zur Verfügung stehen. Den lizensierten Zeitraum entnehmen Sie bitte der Angabe 'Holding' des Eintrags in ALBERT. Einige Beispiele für Bestandsangaben:

Go to Journal | Holding: 1.1966 -

bedeutet: laufend seit erstem Jahrgang 1966 als Online Journal vorhanden (Chemical Geology)

Go to Journal | Holding: 9.1997 -

bedeutet: laufend seit 9. Jahrgang 1997 als Online Journal vorhanden (Basin Research)

Go to Journal | Holding: 1.1992 - 9.2001

bedeutet: seit 1.Jahrgang 1992 bis 9. Jahrgang 2001 als Online Journal vorhanden (Hydrogeology Journal)

Location: 19/2-4 | Holding: 60.1992 -

bedeutet: laufend seit 60. Jahrgang 1992 als Druckausgabe vorhanden, Standort Kompaktmagazin A17, Regal 19/2-4 (Ecological Modelling)

Location: AWI A43, LZ 13 Mitte | Holding: 34.2002 -

bedeutet: laufend seit 34. Jahrgang 2002 als Druckausgabe vorhanden, Standort AWI A43, Regal 13 (Arctic, Antarctic, and Alpine Research)

Wer ist Ansprechpartner rund um Zeitschriften?

Die Zeitschriftenkrise oder warum werden Zeitschriften immer teurer?

Als Zeitschriftenkrise wird im Bibliothekswesen das Problem bezeichnet, dass insbesondere seit Mitte der 1990er Jahre die Preise für Zeitschriften in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Medizin stark ansteigen, während die Etats der Bibliotheken stagnieren oder rückläufig sind. Deshalb bestellen sie viele dieser Zeitschriftenabonnements ab. Dies wiederum führt zu weiteren Preiserhöhungen, weil die Verlage so die durch sinkende Abonnentenzahlen verursachten Einnahmeverluste auszugleichen versuchen. Dadurch entsteht ein Teufelskreis, in dessen Verlauf der Zugriff auf aktuelle Forschungsinformationen für Wissenschaftler und andere interessierte Personen immer stärker eingeschränkt wird. [Quelle: Wikipedia ...weiterlesen]

Was sind Nationallizenzen?

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Ziel ist es, vor allem Wissenschaftlern und Studierenden den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen.

Über den Wissenschaftspark Albert Einstein stehen Mitarbeitern von GFZ, PIK, AWI und IASS die als Nationallizenz zugänglichen digitalen Medien automatisch zur Verfügung. Um die Recherche zu vereinfachen, ist das Angebot der Nationallizenzen in Suchmaschine ALBERT eingebunden.

Was benötige ich, um elektronische Volltexte zu lesen?

Die Mehrzahl der Aufsätze ist als PDF verfügbar. Um diese Texte zu öffnen, muss auf Ihrem Rechner ein PDF-Reader installiert sein. Dieses Format gibt das Layout der Druckausgabe wieder. Volltexte sind teilweise auch im HTML-Format abgelegt. Einige Verlage bieten die Auswahl zwischen beiden Formaten an.

Wie kann ich eine meiner Meinung nach fehlende Zeitschrift zum Kauf vorschlagen?

Da der Kauf einer Zeitschrift der Bibliothek voraussichtlich auf mehrere Jahre Kosten verursacht, wird dies in den Bibliothekskommissionen besprochen und entschieden. Hilfreich für eine Entscheidung ist, wenn Sie mehrere weitere Interessenten benennen können. Schicken Sie Ihren Vorschlag einfach an die Bibliothek.

Wer kann elektronische Zeitschriften des Wissenschaftsparks nutzen?

Mitarbeiter von GFZ, PIK, AWI und IASS können gleichermaßen von Rechnern mit Internet-Anschluss innerhalb des Wissenschaftsparks elektronische Zeitschriften nutzen. Die Identifikation auf der Website des Verlags erfolgt über die IP-Adresse. Außerhalb des Parks können E-Journals über VPN genutzt werden.

Kann ich von zu Hause aus elektronische Zeitschriften anschauen?

Ja, wenn Sie sich via VPN in das Netz des Wissenschaftsparks einloggen.

Wie finde ich Karten, Grafiken, Tabellen in Artikeln?

Für die Zeitschriften, die in der Plattform GeoScienceWorld angeboten werden,
gibt es ein kartenbasiertes Suchwerkzeug: opengeosci.org

In der Datenbank GeoRef (nur GFZ) können Sie verbal nach diesem Material suchen: search.proquest.com/georef/figtables.
Hier umfasst die Suche mehr als 3500 Zeitschriften.